Jackfruit – Pulled Pork Style

Jackfruit pulled pork

Vorwort und Werbung: Dieser Blogbeitrag zum Thema “Jackfruit” ist in Kooperation mit Fairtradeoriginal entstanden.

Jackfruit pulled pork

Jackfruit - Pulled Pork Style

  Zutaten
    • 1 Dose unreife Jackfruit
    • 15 ml Bratöl
    • 1/2 Zwiebel
    • 2 Knoblauchzehen
    • 15 ml Essig
    • 15 g Tomatenmark
    • 15 ml Süße*
    • 1 TL Oregano
    • 1/2 TL Kreuzkümmel
    • 1/4 TL Nelken gemahlen
    • 1/4 TL Zimt
    • 1 TL Sambal Oelek
    • Salz und Pfeffer

Beschreibung:

Jackfruit – Pulled Pork Style Vorbereitungen: Als erstes die Jackfruit mit dem Grundrezept vorbereiten. Danach die Zwiebel in feine Streifen und die Knoblauchzehen klein schneiden, oder den Knoblauch durch eine Knoblauchpresse* geben. Den Ofen bei 180 Grad Umluft vorheizen.

Nach dem du die Jackfruit mit dem Grundrezept vorbereitet hast, wird die Jackfruit in die Pulled Pork Marinade eingelegt. Dazu einfach 10ml Bratöl, den Essig, das Tomatenmark, die Süße, den Oregano, Kreuzkümmel, die gemahlenen Nelken, den Zimt, das Sambal Oelek und nach belieben Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und verrühren. Danach die Marinade über die Jackfruit geben und mit dieser gut vermischen, so damit die Jackfruit mit der Marinade überall gut bedeckt ist.

Als Nächstes das restliche Bratöl in einer Pfanne erhitzen, dann die Zwiebeln und den Knoblauch in die Pfanne geben und dünsten. Sobald die Zwiebeln glasig sind, die Jackfruit mit der Marinade in die Pfanne geben und bei geringer Hitze für ein paar Minuten köcheln lassen.
ACHTUNG: Die Zwiebeln dürfen nicht all zu dunkel werden, ansonsten verbrennen sie später im Ofen.

Zum Schluss die Jackfruit auf ein Backblech verteilen und für ca. 15 bis 20 Minuten im Ofen backen. Je nach Ofen kann die Backzeit enorm variieren, daher bitte unbedingt immer wieder nachschauen. Sobald die Jackfruit dunkel und kurz vor dem Verbrennen ist, ist sie fertig.

Schlusswort: Ich vermenge die Jackfruit immer gerne mit gedünstetem Gemüse, du kannst sie aber auch gerne als Fleischersatz im Burger nehmen.

Links, die mit * kennzeichnet sind, sind sog. Affiliate-Links. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei keine Mehrkosten. Ich freue mich dass ihr mich ohne Mehrkosten unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere