Vegan ist unnatürlich

veganer und Nahrungsergänzungsmittel

Wieso sagen so viele "Vegan ist unnatürlich"?

Oft wird eine vegane Ernährung mit einer Mangelernährung verbunden und als “Vegan ist unnatürlich” betitelt. Aus diesem Grund entstand der Mythos, dass Veganer enorm viel supplementieren müssen und das ist unnatürlich. Aber stimmt das wirklich?

Ich Spoiler mal uns sage: Nein, die Aussage “Vegan ist unnatürlich” ist ein absoluter Mythos.

Das Angebot an Nahrungsergänzungsmittel

Oft wird eine unnatürliche Ernährung mit einer Ernährungsform verbunden, welche viele Nahrungsergänzungsmittel benötigt, um alle Nährstoffe abzudecken. Angeblich soll die Mischkost (inkl. Fleisch, Milch, Eier) alle Nährstoffe abdecken und eine Nahrungsergänzung sei nicht nötig. Daher sind viele der Meinung “Vegan ist unnatürlich” und “Mischkost ist natürlich”.

Aber wenn eine Mischkost so natürlich ist und alle nötigen Nährstoffe abdeckt, dann frage ich mich, wer all die nicht veganen Nahrungsergänzungsmittel benötigt? Denn wenn man sich in Apotheke und Drogeriemarkt umschaut, erkennt man schnell, dass die meisten Nahrungsergänzungsmittel nicht vegan sind.

Dabei sind das nicht wenige Nahrungsergänzungsmittel, sondern enorm viele. So viele alte und kranke Menschen gibt es nicht um ein so großes Angebot zu haben, welches sich für die Industrie lohnt.

Wenn wir doch ehrlich sind, haben fasst alle vor unserer veganen Zeit diverse Nahrungsergänzungsmittel genommen und wenn es nur Vitamin C Tabletten waren. Genau so konsumieren immer noch enorm viele Omnivoren diverse Nahrungsergänzungsmittel.

Auch wird pauschal bei schwangeren Frauen Folsäure und Eisen als Nahrungsergänzungsmittel empfohlen.

Neugeborenen Babys werden kurz nach der Geburt Nahrungsergänzungsmittel gegeben und beim Kinderarzt gibt es nach und nach pauschal hier und da diverse Nahrungsergänzungsmittel.

Vollkommen unabhängig wie sich die Mutter ernährt.

Meiner Meinung nach sind solche Zugaben bei einer natürlichen und vollwertigen Ernährung nicht nötig bzw. das ist nicht natürlich.

Tierische Produkte enthalten wichtige Nährstoffe

Diese Aussage stimmt tatsächlich, aber liebe Omnivoren freut euch nicht zu früh. Biologisch gesehen können Tiere die gleichen essentiellen Nährstoffe genau so wenig in ihrem Organismus produzieren wie wir Menschen. Das heißt, auch die Tiere müssen genau die gleichen Nährstoffe über die Nahrung zu sich nehmen.
Einige sagen, Tiere wie Schweine oder Hühner essen auch Tiere ( z.B. Würmer) und daher bekommen diese ihre Nährstoffe. Aber auch z.B. Würmer können genau so wenig diese Nährstoffe in ihrem Organismus produzieren. Also muss die Nahrungskette bei den Pflanzen anfangen.
Es gibt keinen essentiellen Nährstoff, der nur den tierischen Produkten zuzuschreiben ist.

Ab und zu kommt die Aussage von Rindern und Kühen, dass die selbst Vitamin B12 produzieren und verwerten können und daher die Aufnahme von Rindfleisch eine natürliche Aufnahme von Vitamin B12 sei. Auch das ist falsch, denn damit die Rinder und Kühe das Vitamin B12 aufnehmen können, muss Cobalt zugeführt werden. Cobalt gehört übrigens zur Gruppe der B12 Vitamine.

Das ist lang noch nicht alles. Durch die Massentierzucht kommen die Tiere kaum noch an natürliche Lebensmittel. Damit aber diese Tiere keinen Nährstoffmangel erleiden, bekommen sie einen Mix aus Nahrungsergänzungsmitteln zugeführt.

Hier mal ein Beispiel von Zugaben für Rinder. Dieses Bild habe ich von “Carmen Hercegfi – Vegane Familien

Nahrungsergänzungsmittel im Tierfutter
Bild klicken für Originialgröße

Jeder, der tierische Produkte im Laden kauft, supplementiert auf Umwegen. Genau das ist der Grund, warum tierische Produkte für eine vollwertige Ernährung so wichtig ist. Weil wir Menschen über diese so enorm viele essentielle Nährstoffe aufnehmen. Eine Art Supplementierung auf Umwegen. Denn die Nahrungsergänzungsmittel lösen sich nicht einfach so im Organismus des Tieres auf und sind dann auf einmal in natürlicher Form vorhanden.

Ich esse nur wenig und hochwertiges Fleisch

Viele Omnivoren werden jetzt dagegen Argumentieren und sagen, dass sie nur tierische Produkte vom Kleinbauern oder Metzger ihres Vertrauens konsumieren.
Aber die Verkaufszahlen sagen etwas anderes. Im Jahre 2016 hatten Fleischerzeuger mit einem Jahresumsatz von unter 2 Millionen Euro einen Umsatzbeitrag von unter 2% der gesamten Fleischwarenindustrie in Deutschland. Das bedeutet doch, dass über 98% der verkauften Fleischprodukte von Fleischerzeugern (Bauern) kommen, die mehr als 2 Millionen Euro Jahresumsatz machen. Fleischerzeuger mit einem Jahresumsatz von 50 Millionen Euro und mehr, haben einen Anteil von über 67%. (Quelle BVDF)

Ein Bauer der über 2 Millionen Euro Umsatz im Jahr macht, kann doch kein Bauer des Vertrauens sein? Das bedeutet doch, dass unter 2% des verkauften Fleisches ist Deutschland von Kleinbetrieben kommen und alles andere (über 98%) von der Massentierindustrie.

Auch die Aussage, sie essen nur sehr wenig Fleisch, kann nicht stimmen. Im Jahre 2017 wurden in Deutschland knapp 60kg Fleisch pro Kopf verzehrt (Quelle BVDF). Umgerechnet sind das ca. 160g Fleisch pro Person pro Tag. Klingt für manche vielleicht nicht viel, aber die DGE empfiehlt maximal 300 bis 600g pro Woche, umgerechnet maximal ca. 43 bis 85g pro Tag (Quelle DGE Regel 4).

Darüber hinaus gibt es in Deutschland ca. 8 Millionen Vegetarier und ca. 1,3 Millionen Veganer (Quelle porveg). Der Fleischverzehr wurde aber auf alle Einwohner Deutschlands aufgeteilt.

Veganer müssen supplementieren

Es ist ein Mythos, dass Pflanzen nicht alle essentiellen Nährstoffe liefern. Tatsächlich ist es so, dass es keinen essentiellen Nährstoff gibt, der nur in tierischen Produkten vorhanden ist. Das Problem ist eigentlich nur, das fehlende Wissen in der Gesellschaft. Wir wissen zu wenig über Lebensmittel und dessen Nährstoffe. Haben uns zusätzlich abhängig von tierischen Produkten gemacht. Wenn man anfängt komplett umzudenken und sich ausgiebig zu erkundigen, wird man feststellen, dass man sogar an Nährstoffe wie Vitamin B12 und Vitamin D kommt. An dieser Stelle sei gesagt, dass man sich sehr gut mit Ernährung auskennen muss oder zumindest Hilfe von einem Experten einholen sollte.
Zu Vitamin D und Vitamin B12 habe ich bereits Selbstversuche gemacht und erwiesen, dass man mit einer speziellen Lampe* und der Chlorella-Alge* an ausreichende Mengen dieser beiden Nährstoffe kommt. Bitte nicht auf eigene Faust nachmachen, sondern lass dich unbedingt von einem Experten begleiten. Ein Mangel kann auf Dauer schwere Folgen haben, erst recht bei Kindern.

Dennoch möchte ich es als Abschluss erwähnen, dass es auch in der heutigen Zeit möglich ist, alle essentiellen Nährstoffe in ausreichenden Mengen durch Pflanzen zu konsumieren. Mit dem nötigen Wissen und einer gewissen Vorsicht, benötigt kein gesunder Mensch isolierte Nährstoffe in unnatürlicher Form. Damit ist in meinen Augen die vegane Ernährung eine mit der natürlichsten Ernährungsformen auf der Welt und die Aussage “Vegan ist unnatürlich” widerlegt.

 

Wie ernährst du dich und welche Nährstoffe supplementierst du?

Liebe Grüße

dein Stefan

Links, die mit * kennzeichnet sind, sind sog. Affiliate-Links. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei keine Mehrkosten. Ich freue mich dass ihr mich ohne Mehrkosten Unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere