BioFach 2019

vegane Produkte auf der BioFach

Wow, ich weiß nicht, wo ich anfangen soll. Es ist zwar das dritte Mal, dass ich auf der BioFach war und eigentlich sollte ich wissen, was auf mich zu kommt. Dennoch haut mich die BioFach jedes Mal auf das neue um. Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, Reihe für Reihe gut geplant, durch die Messe zu laufen, um auch wirklich alle Stände zu sehen. Schließlich hatte ich ganze 3 Tage Zeit, durch die Messe zu laufen.
Doch schon nach 20 Minuten viel mir auf, dass ich Kreuz und quer durch die erste Messehalle lief. Weil ich mich wie ein Kind im Schlaraffenland fühlte. Ich wusste nicht, wohin ich als Erstes gehen soll, überall waren so tolle, leckere interessante Sachen und es war echt schwer, sich zu entscheiden in welche Richtung man jetzt läuft. Daher war ich total überfordert mit den ersten Eindrücken und war nicht mehr fähig, gut geplant durch die Hallen zu laufen.

In der ersten Halle, in die ich kam, war auch schon der vegane Bereich. Im Vergleich zur ganzen Messe war der wirklich winzig, aber dort ist auch nur ein kleiner Einblick von veganen Produkten. Aber, der vegane Bereich hat eine eigene Show- und Kochbühne und dort ist natürlich alles zu 100% vegan. Alleine dafür lohnt es sich, den veganen Bereich zu besuchen. Außerdem konnte man dort schön sitzen und Getränke gab es kostenlos, an den Tischen an denen man sitzen konnte.

Showbühne Biofach

Auch wenn der vegane Bereich an sich nicht sehr groß war, bin ich dennoch der Meinung, dass das vegane Angebot auf der Biofach insgesamt sehr groß war. Wie ich so schön sage: Die BioFach ist wie so eine Schatzsuche für Veganer, überall quer Beet durch die Messe, findet man vegane Köstlichkeiten.

Also hieß es für mich: auf zur Schatzsuche.
Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, bei welchen Produkten ich anfangen soll. Mir ist jedenfalls aufgefallen, dass das Thema Kurkuma*, dieses Jahr sehr hoch im Kurs stand. Über goldene Milch*, natürlich vegan, bis hin zur Schokolade mit Kurkuma*. Zusätzlich ist mir aufgefallen, dass viele Hersteller sehr stark darauf achten keinen Zucker oder zumindest sowas wie Kokosblütenzucker* zu verwenden. Auch die Schokolade mit Kurkuma war mit Kokosblütenzucker*.

Darüber hinhaus ist mir aufgefallen, dass die Angebote an Pflanzendrinks enorm gestiegen sind. Das ist mir aber bereits letztes Jahr schon aufgefallen und es wird, zumindest gefühlt, immer mehr.

Was mich auch begeistert hat und was ich vorher noch nie gesehen habe, waren Nudeln aus Reis und Kastanien und Nudeln aus Kichererbsen und Kurkuma, komplett ohne normalen Getreide und somit glutenfrei. Ich bin gerade noch dabei mit Hilfe vom Hersteller raus zu finden, wo in Deutschland man die kaufen kann.

Welche Produkte ich sonst so gefunden habe und was ich probieren durfte, erfährst du morgen am Freitag den 08.03.2019 auf meinem Podcast „Episode 44: Vegane Neuheiten„.

Fest steht, ich gehe nächstes Jahr auf jeden Fall wieder auf die BioFach und ich kann sie jedem Empfehlen. Leider ist die Messe nur für Fachbesucher. Es geht zwar das Gerücht rum, dass Samstag eine Ausnahme sein soll, aber das stimmt nicht. Die Messe ist zu 100% eine Messe für Fachbesucher.
Aber bald kommt ja die VeganFach und da darf jeder hin. Sehen wir uns auf einer der Messen?

Bis zum nächsten Mal.

Liebe Grüße
euer Stefan

Links, die mit * kennzeichnet sind, sind sog. Affiliate-Links. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei keine Mehrkosten. Ich freue mich dass ihr mich ohne Mehrkosten Unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere