Rezept: Veganes Magnum

Veganes Magnum

  Zutaten (Für ca. 7 Mini-Magnums)

Eis-Creme:

Für die Schokolade:

Beschreibung:

Vorbereitungen: Um die Eis-Creme schön cremig zu bekommen, sollten zuvor die Cashewkerne* mind. eine Stunde, am besten über Nacht, eingeweicht werden. Danach das Einweichwasser wegschütten.

Falls erwünscht kann alternativ zum Kokosblütensirup* auch  Kokosblütenzucker* verwendet werden. Diesen zuvor im Mixer oder in der Mühle mahlen.

Eis-Creme: Die Cashewkerne* zusammen mit Kokosmilch*, Vanille-Pulver und Süße in den Mixer* geben und kurz mixen, um eine cremige Masse zu erhalten. Die cremige Masse in die Mini-Eisförmchen* geben und für ca. ein bis zwei Stunden ins Gefrierfach legen.

Schokolade: Um das Kokosöl* besser verarbeiten zu können, stellt ihr das Glas mit dem Kokosöl* in einen Topf mit heißem Wasser und wartet, bis das Kokosöl* flüssig ist. Das flüssige Kokosöl* zusammen mit dem Kakao* und der Süße in einer kleinen Schüssel mit einer Gabel verrühren, bis keine Klumpen mehr zu sehen sind. Liegt die Raumtemperatur unter 22 Grad, solltet ihr die Schüssel mit der Schokolade in warmes Wasser stellen, damit die Schokolade flüssig bleibt.

Sollte die Eis-Creme nicht komplett in die Schokoladenmasse eintauchen, kann die Schokolade aus der Schüssel über die Eis-Creme geschüttet werden. Am besten den Überschuss in einer zweiten Schüssel auffangen.

Damit du dein veganes Magnum schön cremig genießen kannst, sollte es vor dem Verzehr ca. 3 bis 5 Minuten bei Raumtemperatur auftauen.

 

 

Links, die mit * kennzeichnet sind, sind sog. Affiliate-Links. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei keine Mehrkosten. Ich freue mich dass ihr mich ohne Mehrkosten Unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere